Rückenimplantat

Beschreibung

Der Kunde suchte eine Lösung, Bohrungen von Rückenimplantaten aus der Medizinaltechnik zu entgraten/fasen.

Anwendungsdetails

Anwendungsdetails

  • Bohrung Ø2.0mm
  • Material PEEK: Polyetheretherketon besitzt eine sehr hohe Dauergebrauchstemperatur, Steifigkeit und Härte. Zudem eine einzigartig hohe Zug- und Biegewechselfestigkeit. Das Material ist dem menschlichen Knochen sehr ähnlich.

Lösungsvorschlag

Lösungsvorschlag

HEULE bietet zwei Lösungen an. Zum einen käme für die Bearbeitung ein SNAP2/2.0 Standard-Faswerkzeug mit einer Nutzlänge von 10mm in Frage, zum anderen ein COFA2/2.0/H Standard-Entgratwerkzeug.

Bearbeitungsparameter:
SNAP Drehzahl fasen 5000 U/min, Vorschub 0.1 mm/U
COFA Drehzahl entgraten 5000 U/min, Vorschub 0.05 mm/U

Besonderes:
Die Bearbeitung muss im Trockenen erfolgen, da in Deutschland für Implantate Bearbeitungen mit Kühlung nicht zulässig sind.

Getestet wird sowohl mit SNAP2/2.0/10 als auch mit C2/2.0/H um die Vor- und Nachteile für den Kunden genau zu ermitteln.

Kundennutzen

Kundennutzen

Beide Varianten liefern überzeugende Ergebnisse. Die SNAP-Variante bietet jedoch einige Vorteile. Der Messerwechsel auf der Maschine geht einfacher von statten, zudem ermöglicht SNAP schnellere Vorschübe in dieser Anwendung (die Schnittwerte können noch nach oben korrigiert werden). Ein weiterer Vorteil ist, dass SNAP im Gegensatz zu COFA keine Wickelspäne hinterlässt. 

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

Der Kunde ist mit beiden Lösungen hochauf zufrieden.