Kettenrad-Trommel_Titel

Kettenrad-Trommel

Beschreibung

Unser Kunde, ein Zulieferer an die Maschinenindustrie, suchte eine Lösung für das Anbringen von Plansenkungen für die Verschraubung, bei welcher das Werkstück hierfür nicht umgespannt werden muss. Der Aufwand für das Umspannen belief sich auf 2 x 0.5 Std. pro Werkstück (ohne Ausrichtung und Nullpunkt-Bestimmung).

Anwendungsdetails

Anwendungsdetails

  • Bohrungsdurchmesser: Ø21.0 mm
  • Senkdurchmesser: Ø40.0 mm mit Eckradius R1.2
  • Anzahl Bohrungen pro Werkstück: 40
  • Werkstoff: G-22 Ni MoCr5-6
  • Maschine: Drehbank Mazak Integrex 70YB / Horizontalbearbeitung

Lösungsvorschlag

Lösungsvorschlag

HEULE schlug sein Plansenkwerkzeug SOLO2 vor. SOLO2 hat die besondere Eigenschaft, dass die Schneidmesser im Ruhezustand ausgefahren bleiben und erst mit einer Spindeldrehzahl von rund 2000 Touren einfahren. Das heisst für das Durchfahren der Bohrung zur Bearbeitung der Bohrungsrückseite wird die Spindel-Tourenzahl kurz hochgefahren. Danach können zähe Werkstoffe oder Plansenkungen mit unterbrochenem Schnitt mit einer tiefen Spindeldrehzahl bearbeitet werden.

Werkzeug: SOLO2 21.0 / 40.0 mm, Nutzlänge 50 mm
Messer: SOLO HM-Messer mit A-Beschichtung

Bearbeitungsparameter:

  • Arbeitsdrehzahl: 300 U/min.
  • Vorschub: 0.03 mm/U.

Kundennutzen / Kundenzufriedenheit

Kundennutzen / Kundenzufriedenheit

Im Vordergrund steht die Kosteneinsparung durch die Fertigbearbeitung des Werkstücks ohne Umspannen. Bei 200 Werkstücken/a beläuft sich diese Einsparung auf über 200 Stunden. Nach Abzug der Werkzeug-Investition in die SOLO-Werkzeuge verbleibt immer noch eine lukrative Netto-Einsparung pro Jahr.

Der Maschinenbediener stellte fest:

  • Das Werkzeug läuft trotz unterbrochenem Schnitt sehr ruhig.
  • Das Messer hat nach 20 Senkungen fast keine Gebrauchsspuren trotz sehr zähem Werkstoff (1000 - 1200 N/mm2).
  • Die Schnittoberfläche ist sehr sauber (< Ra3.2).
  • Das Werkzeug läuft prozesssicher.

Den Produktionsleiter freut die prozesssichere Lösung mit SOLO. Das aufwändige Umspannen und Ausrichten des grossen Werkstücks entfällt komplett und er kann das Teil fertig bearbeitet der Maschine entnehmen. Dies erhöhte die Wirtschaftlichkeit der Fertigung beträchtlich.