Video ansehen

SNAP – Das wirtschaftliche Faswerkzeug

Wirtschaftliches vor- und rückwärts Fasen von Bohrungen in einem Arbeitsgang mit einfachstem Messerwechsel.

Wirtschaftliches Fasen / Entgratung von Bohrungskanten vor- und rückwärts in einem Arbeitsgang. Ohne das Werkstück zu wenden oder die Spindel zu stoppen befreit es die Bohrungskanten vom Grat und versieht sie mit einer Fase. SNAP ist speziell für den CNC- Betrieb von hohen Losgrössen konzipiert und zeichnet sich durch einen äusserst einfachen, schnellen Messerwechsel von Hand aus.

Vorteile und Besonderheiten

  • Vor- und rückwärts Fasen von Bohrungskanten in einem Arbeitsgang 
  • Von Hand auswechselbares Hartmetall Messer mit materialabhängiger Beschichtung 
  • Die kompakte Bauweise garantiert ein einfaches Handling und eine hohe Prozesssicherheit 
  • Keine Verletzung der Bohrungsoberfläche beim Durchdringen der Bohrung 
  • Einsetzbar ab Bohrdurchmesser 2.0 mm

Funktionsprinzip

Das SNAP Fasmesser wird von einem unter Federdruck stehenden Steuerbolzen im Werkzeuggrundkörper beweglich gehalten. Das speziell geschliffene, vor- und rückwärts oder nur rückwärts schneidende SNAP Messer erzeugt im Arbeitsvorschub die gewünschte Fase. Sobald die definierte Fasstärke erreicht ist, fährt das SNAP Messer radial in den Grundkörper ein. Fasstärke und Faswinkel sind am SNAP Messer geometrisch definiert und können nur durch den Einsatz eines SNAP Messers mit anderer Auslegung verändert werden. Beim Bohrungsaustritt wird das SNAP Messer über den gefederten Steuerbolzen wieder in Ausgangsstellung gebracht. Eine speziell ausgebildete Gleitpartie verhindert ein Verletzen der Bohrung. Auch geriebene Bohrungen können ohne Beschädigung durchfahren werden. Eine saubere Anfasung vor- und rückwärts in einem Arbeitsgang ist das Resultat.


Arbeitsweise

Man fährt mit der Werkzeugschneide im Eilgang bis vor die obere Bohrungskante. Im Arbeitsvorschub vorwärts und mit Arbeitsdrehzahl wird die Zerspanung an der oberen Bohrungskante durchgeführt. Ist die Fasstärke erreicht, fährt das SNAP Messer selbständig in den Grundkörper ein. Nun fährt man im Eilgang und ohne Spindelstopp durch die Bohrung, bis das SNAP Messer an der Werkstückrückseite wieder ausgefahren ist. Im Arbeitsvorschub rückwärts wird nun die hintere Bohrungskante gefast. Ist die Fase erstellt, fährt man im Eilgang aus der Bohrung.

Werkzeugbeschreibung

1. Grundkörper
2. Steuerbolzen
3. Druckfeder
4. Distanzstift
5. Gewindestift
6. SNAP Fasmesser

Sortiment

Das Werkzeugsortiment umfasst Werkzeuge ab Bohrdurchmesser 2 mm bis Bohrdurchmesser 35 mm. Mittels Kassetten können beliebig grosse Bohrdurchmesser gefast werden. Die Fasstärke beträgt 0.1 mm bis 1.5 mm je nach Messerwahl.

Innerhalb der Werkzeugserie gibt es Durchmesser- Varianten, die einen minimalen Bohrdurchmesser- Bereich abdecken. Details sind in der technischen Dokumentation zu finden.

WerkzeugBohrungMax. Fasstärke
SNAP2 Ø2.0 – Ø2.9 mm 0.2 - 0.3
SNAP3 Ø3.0 – Ø3.9 mm 0.3 - 0.5
SNAP4 Ø4.0 – Ø5.0 mm 0.6 - 0.75
SNAP5 Ø5.0 – Ø8.0 mm 1.0
SNAP8 Ø8.0 – Ø12.0 mm 0.75
SNAP12 Ø12.0 – Ø20.0 mm 1.0
SNAP20 Ø20.0 – Ø35.0 mm 1.5
SNAP5 Kassette ab Ø12.6 mm 1.5
SNAP20 Kassette ab Ø25.0 mm 1.5
SNAP20 Kassette ab Ø35.0 mm 1.5
SNAP2/M2.5 Gewinde M2.5 Ø2.05 mm 0.35
SNAP2/M3 Gewinde M3 Ø2.5 mm 0.45
SNAP3/M4 Gewinde M4 Ø3.3 mm 0.6
SNAP4/M5 Gewinde M5 Ø4.2 mm 0.7
SNAP5/M6 Gewinde M6 Ø5.0 mm 0.75
SNAP5/M8 Gewinde M8 Ø6.8 mm 0.85
SNAP5/M10 Gewinde M10 Ø8.5 mm 1.0
SNAP5/M12 Gewinde M12 Ø10.2 mm 1.15
SNAP5/M14 Gewinde M14 Ø12.0 mm 1.25

Weitere Informationen