Hydraulik T-Stück - Kugelhahn

News - 20.01.2017

COFA-X - das neue Funktionsprinzip

Bis vor kurzem war es noch unvorstellbar, sogenannte 1:1-Bohrungsverschneidungen, wie sie in T-Stücken vorkommen, automatisiert zu entgraten. Jetzt hat HEULE ein neues Funktionsprinzip entwickelt, welches dieses Problem lösen kann.

Kreuzbohrungen, bei welchen sich zwei Bohrungen mit gleichem oder nahezu identischem Durchmesser queren, weisen extreme Überhöhungen auf. Diese Überhöhungen machten es bis anhin unmöglich, diese Bohrungen mit bestehenden Entgratwerkzeugen automatisch und wirtschaftlich zu entgraten. Wie im Anwendungsreport eines koreanischen Herstellers von Hydraulikkomponenten und -verschraubungen erläutert, musste er diese Bohrungen zuvor mit einer Bürste von Hand entgraten.

Wenn man sich vor Augen führt, wie viele T-Stücke hergestellt und vom Markt benötigt werden, wird deutlich, wie gross die Einsparung ausfällt, die durch diese Innovation der Firma HEULE ermöglicht wurde. Die Kernkompetenz von HEULE ist es, die Fertigung unserer Kunden in unserem Fachbereich wirtschaftlicher und damit erfolgreicher zu machen.

Zum Anwendungsreport: >>> Kugelhahn / Hydraulik-Stück