Ventilstück

Beschreibung

Ein koreanischer Hydraulikhersteller entgratete alle seine Fittings von Hand. Im Rahmen der X-BORES-Strategie, die sich mit der Entwicklung von Entgratlösungen für Querbohrungen befasst, kontaktierte HEULE dieses Unternehmen. Um die Grenzen des neuen Verfahrens auszuloten, wurden für die Tests gleich die schwierigsten Anwendungssituationen ausgewählt.

Anwendungsdetails

Anwendungsdetails

  • Hauptbohrungs-Ø Bohrung rechts: Ø33.0 mm
    Querbohrungs-Ø Bohrung rechts: Ø15.0 mm
    Herausforderung: Bohrungswinkel 16°
  • Hauptbohrungs-Ø Bohrung links: Ø19.0 mm
    Querbohrungs-Ø Bohrung links:Ø15.0 mm 
    Herausforderung 1: Bohrungswinkel 16°
    Herausforderung 2: Bei Bohrungsverschneidung unten (bei R1) fehlt der Arbeitsraum für das Werkzeug 
  • Werkstoff: SS316
  • Maschine: Doosan Horizontal Machine

Lösungsvorschlag HEULE

Lösungsvorschlag HEULE

Die Versuche mit Werkzeugen mit dem COFA-X-Funktionsprinzip wurden direkt beim Kunden durchgeführt. Die Entgratung erfolgt über die Querbohrung. Zum Einsatz kamen bei diesem Werkstück:

  • Werkzeug: COFA C6X-O-1000
  • Messer: C6X-M-0001-A, nur rückwärtsschneidend

Bearbeitungsparameter:

  • Geschwindigkeit: 10 m/min.
  • Vorschub: 0.07 mm/U

Kundennutzen

Kundennutzen

Das Hauptinteresse des Kunden war die Ablösung der manuellen Entgratarbeit. Nachdem die Tests einwandfreie Entgratresultate hervorbrachten, war die Hauptvoraussetzung für den Prozesswechsel gegeben.

Bild oben: Innenbohrungskante rechts oben
Bild unten: Innenbohrungskante links unten


Aufgrund des grossen Jahresbedarfs bei diesen Werkstücken wirken sich die deutlich gesenkten Prozesskosten sowie die höhere Prozesssicherheit spürbar auf die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens aus. 

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

Die erfolgreichen Tests bei den schwierigeren Werkstücken führten sukzessive auch zum Prozesswechsel beim übrigen Sortiment.

Die Entwicklung der Problemlösung für dieses Werkstück trug massgeblich zum Durchbruch und damit zur Marktreife des COFA-X-Funktionsprinzips bei.