Bauteil_mit_Plansenkungen

Rückwärtsplansenkung in Inconel 718

Beschreibung

Der Kunde in der deutschen Flugzeugindustrie brachte während Jahren in einem Bauteil aus Inconel 30 Rückwärtsplansenkungen an. Hierfür musste es mehrere Male aufgespannt werden, da einige der Bohrungen nur schlecht zugänglich waren. Diese Senkungen nahm er mit einer Ständerbohrmaschine vor. Die übrigen Senkungen führte er mit einem Senkwerkzeug mit manuell aufsteckbarem Bearbeitungskopf für die Rückwärtsbearbeitung durch. Der Bearbeitungszeit dauerte für ein Teil insgesamt 6 Stunden. Sein Ziel war es, diesen Prozess zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Aufgrund des anspruchsvollen Werkstoffs und der teilweise schwierig zugänglichen Bearbeitungsflächen war der Kunde sehr kritisch gegenüber einer neuen Lösung.

Anwendungsdetails

Anwendungsdetails

  • Werkstoff: Inconel 718
  • Senk- / Fasdurchmesser: Ø13.0 mm
  • Senktiefe: 0.7 mm
  • Bohrdurchmesser: Ø6.6 mm
  • Werkstoffdicke: 10.7 mm
  • Winkel zur Oberfläche: 180 Grad (Gusshaut)
  • Anzahl Bohrungen: 30
  • Maschine: 5-Achsen-Bearbeitungscenter

Lösungsvorschlag

Lösungsvorschlag

HEULE setzt sein BSF-Werkzeug mit einer Nutzlänge von 15 mm bestückt mit dem Messer BSF-M-1175 mit X Spezialbeschichtung ein.

Bearbeitungsparameter:

  • Drehzahl: N = 300 U/min.
  • Vorschub: F = 0.015mm/U
  • Kühlung: Innen- und Aussenkühlung

Kundennutzen

Kundennutzen

Die Vorgabe des Kunden war: 10 bis 15 Rückwärtsplansenkungen mit einem Messer zu erreichen, d.h. nicht mehr als 2 Messer pro Bauteil aufzuwenden.

Mit einer Standzeit von 25 Plansenkungen und einer Zykluszeit von 55 sec. pro Senkung übertraf das BSF-Werkzeug seine Erwartungen deutlich. Die Prozesssicherheit gewann ebenfalls, da nur noch eine Aufspannung notwendig war und die Bearbeitung automatisch und ohne manuelle Eingriffe möglich wurde.

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

Nachdem die Bearbeitungszeit eines Bauteils von ca. 6 Stunden auf 35 Minuten gesenkt werden konnte, war der Kunde nicht nur zufrieden, sondern begeistert.