Lasche

Lasche - Befestigung Aufhängung

Beschreibung

Ein Zulieferer zur deutschen Automobilindustrie produziert unter anderem eine Lasche für die Befestigung der Aufhängung. Im Zuge der Prozessoptimierung wollte er das manuelle Entgraten von vier Bohrungen eliminieren und das Werkstück komplett auf der Maschine fertig bearbeiten.

Anwendungsdetails

Anwendungsdetails

  • Bohr-Ø: 11.0 mm
  • Bohrtiefe: 1xd
  • Fase: an Bohrvorderkante als auch an Bohrrückkante
  • Werkstoff: Auminiumguss
  • Maschine: BAZ
  • Bearbeitung: Vertikale Bearbeitung
  • Volumen: 320'000 Werkstücke jährlich

Lösungsvorschlag

Lösungsvorschlag

Für diese Anwendung wurde das Bohr-Fas-Kombi-Werkzeug VEX-P GH-Q-O-4126 mit Bohrplatte P-P-C-1100-1D sowie SNAP8 Messer GH-Q-M1327 gewählt. Damit das Werkzeug zwischen den Seitenstegen hindurch kam und Zugang zur Bearbeitungsstelle fand, drehte der Kunde bei den Tests kurzerhand den Bund des Schaftes entsprechend ab. Mit Erfolg.

Bearbeitungsparameter:

  • Drehzahl: 2500 U/min
  • Vorschub: 0.2 mm/U 

Kundennutzen

Kundennutzen

Das manuelle Entgraten entfällt vollständig. Die hohen Schnittwerte sorgten dafür, dass die Zykluszeit wie beim VHM-Bohrer gehalten werden konnte. Die Bohrung wird in einem Arbeitsgang gebohrt und beidseitig entgratet.

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

Der zuständige Mitarbeiter des Kunden sagt dazu: "Durch den VEX-P können wir das aufwändige manuelle Entgraten eliminieren. Nun können wir das Werkstück komplett fertig von der Maschine entnehmen. Zusätzlich wird die Qualität und Gleichmässigkeit der Fase garantiert. Beim Bohrprozess mussten wir keine Kompromisse eingehen mit Standzeit der Bohrplatte und Zykluszeit vom Bohren."