Gewindefreistellung_Titelbild

Gewindefreistellung

Beschreibung

Unser Kunde, ein internationales Industrieunternehmen im Bereich Energieerzeugung/Maschinenbau, hatte Gewindebohrungen in einem Gussteil. Die Schraubverbindungen führten zu Material-Deformationen, welche bei der Demontage zu Brüchen führten. Als Lösung wurden Gewindefreistellungen vorgesehen, die die punktuelle Materialbelastung reduzieren.  

Anwendungsdetails

Anwendungsdetails

  • Werkstück mit 18 Bohrungen: 5000 Stück = 90'000 Bohrungen pro Jahr
  • Bohrungsdurchmesser d: Ø 8.95 mm
  • Senkdurchmesser D1: Ø 10.3 mm
  • Bohrungslänge H: 20.0 mm
  • Senktiefe h: 12 mm
  • Eckradius i: 0.2 mm
  • Werkstoff: GGG 40
  • Maschine: Karusselldrehmaschinen
  • Kühlung: Kühlmitteldruck 30 bar

Lösungvorschlag HEULE

Lösungvorschlag HEULE

Aufgrund der Werkstück-Aufspannung können die Gewindefreistellungen ausschliesslich als Rückwärts-Plansenkoperation angebracht werden. Das heisst der Zugang zur Bearbeitungsstelle erfolgt über die Bohrung selbst. HEULE empfahl hierfür sein SOLO-Senkwerkzeug:

  • Werkzeug: SOLO GH-B-O-1238
  • Messer: GH-B-M-1424

Bearbeitungsparameter:

  • Geschwindigkeit: 2'228 U/min
  • Vorschub: 0.05 mm/U

Kundennutzen

Kundennutzen

Diese zusätzliche Operation reduzierte die Fehlerkosten im Unterhalt massiv.

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

Der Entscheidungsträger freute sich, dass sich diese Verbesserung mit SOLO ganz einfach in den Prozess einfügen liess.