Gewindefreistellung_Titelbild

Gewindefreistellung

Beschreibung

Unser Kunde, ein internationales Industrieunternehmen im Bereich Energieerzeugung/Maschinenbau, hatte Gewindebohrungen in einem Gussteil. Die Schraubverbindungen führten zu Material-Deformationen, welche bei der Demontage zu Brüchen führten. Als Lösung wurden Gewindefreistellungen vorgesehen, die die punktuelle Materialbelastung reduzieren.  

Anwendungsdetails

Anwendungsdetails

  • Werkstück mit 18 Bohrungen: 5000 Stück = 90'000 Bohrungen pro Jahr
  • Bohrungsdurchmesser d: Ø 8.95 mm
  • Senkdurchmesser D1: Ø 10.3 mm
  • Bohrungslänge H: 20.0 mm
  • Senktiefe h: 12 mm
  • Eckradius i: 0.2 mm
  • Werkstoff: GGG 40
  • Maschine: Karusselldrehmaschinen
  • Kühlung: Kühlmitteldruck 30 bar

Lösungvorschlag HEULE

Lösungvorschlag HEULE

Aufgrund der Werkstück-Aufspannung können die Gewindefreistellungen ausschliesslich als Rückwärts-Plansenkoperation angebracht werden. Das heisst der Zugang zur Bearbeitungsstelle erfolgt über die Bohrung selbst. HEULE empfahl hierfür sein SOLO-Senkwerkzeug:

  • Werkzeug: SOLO GH-B-O-1238
  • Messer: GH-B-M-1424

Bearbeitungsparameter:

  • Geschwindigkeit: 2'228 U/min
  • Vorschub: 0.05 mm/U

Kundennutzen

Kundennutzen

Diese zusätzliche Operation reduzierte die Fehlerkosten im Unterhalt massiv.

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

Der Entscheidungsträger freute sich, dass sich diese Verbesserung mit SOLO ganz einfach in den Prozess einfügen liess.

60 Jahre Heule